Hallo liebe Schränzer-Freunde! Die fehlenden Puzzleteile haben sich langsam aber sicher im Kopf wieder zusammengesetzt um das Erlebte der Fasnacht in Worte zu fassen... Angefangen hat die Bagger-Tour für die meisten Schränzer bereits am Mittwochabend. Wir trafen uns voller Vorfreude im Brönner und genossen später in der Krone ein feines Cordon Bleu. Der Gagserball in Hasle, welcher sich noch jedes Jahr als optimaler Startschuss für die Fasnacht eignete, wurde auch dieses Jahr wieder von einer grossen Schränzertruppe unsicher gemacht. Mit noch etwas angezogener Bremse markierten wir unser Revier an der Bar und feierten und tanzten die Zeit nieder. An der Tagwach in Wolhusen trafen wir uns dann offiziell zur Besammlung. Die Einen nüchtern, andere bereits mit etwas Intus. Die positive Nervosität war spürbar und als wir komplett waren, starteten wir nach dem Urknall einen kleinen Einzug ins Rainheim, wo unser Zunftmeister die Fasnacht als eröffnet erklärte. Durch die lecker offerierte Mehlsuppe der Zunft, konnten wir uns etwas stärken und aufwärmen. Anschliessend machten wir uns auf die Ständli-Tour durch Wolhusen und genossen das gemütliche Fasnachtstreiben auf dem Rainheim-Areal.

Der legendäre Schränzerball 2016 war bereits wieder Geschichte und dank einer super Aufräumleistung von allen Schränzer stand dem anschliessenden Ruuggerträffe in Entlebuch nichts mehr im Weg. Wir trafen uns frisch geduscht zum Schminken im Brönner. Da alle etwas müde von der durchgemachten Nacht waren und die einen nicht gerade vorbildhaft aus der Wäsche schauten, konnten wir mit der Schminke im Gesicht die Müdigkeit etwas vertuschen. Auf der Carfahrt ins Entlebuch sorgte Programm Tiger Simi für etwas Unterhaltung. Der Anhänger wurde 10 Meter neben dem Restaurant Port parkiert. Da der Einzug etwas später auf dem Programm stand, konnten wir wie üblich im Entlebuch das Port in unseren Besitz nehmen. Erstaunlich, wie ein paar Schränzer motiviert waren, Werbung für den gerade vergangenen Schränzerball zu machen - Plakate wurden aufgehängt und Flyer verteilt. Andere waren bereits wieder an der Bar sesshaft geworden oder verkürzten sich die Zeit bei einer gemütlichen Billiard- oder Töggelirunde.

Der Schränzerball ist dieses Jahr bereits wieder vorbei und wir hoffen, dass ihr die Party in vollen Zügen geniessen konntet. Herzlichen Dank fürs Vorbeikommen.

Die Organisation für nächstes Jahr ist bereits wieder im laufen. Voraussichtlich wird der Ball wie gewöhnlich am Samstag vor der Fasnachtswoche statt finden. Sobald wir weitere Infos für haben, werden wir diese euch natürlich mitteilen.

Ein weiteres Fasnachts-Highlight stand bereits am Samstag vor der Tür. Einer der schönsten dekorierten Fasnachtsbälle der Region kam in den Genuss der Schränzerklänge. Bevor wir uns auf den Weg nach Menznau zu den Seewooggosler machten, waren wir bei den Bahnhofgeister Wolhusen zum Apéro und Schminken-Trinken eingeladen. Viele Bahnhofgeister waren von den Schränzer Schminkpicassos derart angetan, dass Sie sich ebenfalls verzieren liessen. Die Sonne, die Bahnhofgeister und die Schränzer strahlten und die Vorfreude auf das Fest war spürbar. Einen herzlichen Dank geht natürlich an die Bahnhofgeister.

Die Chalofenschränzer aus Grosswangen luden uns am Freitag, 22.01.2016 zu ihrer Jubiläumsgeburtstagsparty ein. Für unsere kleine aber feine Schränzerfraktion aus Grosswangen, war dieser Anlass ein Heimspiel, was Ihnen von Herzen gegönnt wurde. Wir trafen uns im Brönner und machten uns schon bald auf den Weg Richtung Grosswangen. Programm Tiger Simi, welcher zur Schänzerfraktion aus Grosswangen gehört, packte die Gelegenheit beim Schopf und klärte uns auf äusserst lustige und originelle Weise über die Geschichte und wichtige Eckdaten seines Heimatorts auf.